Berufskraftfahrer Weiterbildung Okt29

Verwandte Artikel

Berufskraftfahrer Weiterbildung

Wie sieht das Berufsbild des Berufskraftfahrers aus?

Kraftfahrer sind für den Transport von Gütern und Personen zuständig. Sie fahren verschiedene Linien- und Reisebusse. Außerdem sind Kraftfahrer mit LKWs in Nah- und Fernverkehr unterwegs. Sie arbeiten hauptsächlich für Speditionen. Die reguläre Ausbildung dauert drei Jahre. Früher reichte ein Führerschein der richtigen Klasse um beruflich ein Kraftfahrzeug zu führen. Heute ist für die Fahrer großer Personenbusse und LKWs eine regelmäßige Weiterbildung notwendig.

Bus

Weiterbildung für alle Busfahrer (c) Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Weiterbildung: Seit 2008 für Berufskraftfahrer unverzichtbar

Auf Grund einer Verordnung der Europäischen Union benötigen seit 2008 Viele die einen Reisebus, einen Linienbus oder einen LKW fahren wollen, eine Berufskraftfahrer Weiterbildung. Diese Regelung gilt für alle Busse mit der Führerscheinklasse D und für alle LKWs mit der Führerscheinklasse C. Für die schon vor 2008 den Beruf nachgingen gibt es eine Übergangsregelung bis 2013. Die Weiterbildung muss alle fünf Jahre wiederholt werden. Der Zeitaufwand für die Weiterbildung beträgt jeweils 35 Stunden. Mit der Weiterbildung sollte schon jetzt begonnen werden. Denn ab 2013 ist mit einen Ansturm auf die Berufskraftfahrer Weiterbildung zu rechnen. Wer die regelmäßige Weiterbildungspflicht nicht wahr nimmt, muss mit einen Bußgeld von bis zu 2000 Euro rechnen. Die Verpflichtung gilt für alle deutschen Kraftfahrer. Außerdem sind alle betroffen, die Staatsbürger der Europäischen Union sind. Daneben müssen alle Fahrer aus Drittstaaten, die auf den Straßen der Europäischen Union mit den entsprechenden LKWs und Bussen unterwegs sind, die Weiterbildung machen.