Digitalisierung der Pflegedokumentation im Krankenhaus Mai02

Verwandte Artikel

Digitalisierung der Pflegedokumentation im Krankenhaus

Pflegedokumentation in Verbindung mit moderner IT, um Zeit, Geld und Arbeitskraft einzusparen, wird in vielen Krankenhäusern noch als Zukunftsvision gesehen, dabei kann eine EDV gestützte Pflegedokumentation eine enorme Optimierung der Abläufe bedeuten.

Pflegedokumentation

EDV Technik im Krankenhaus: Digitalisierung der Pflegedokumentation
(c) Marko Greitschus / pixelio.de

In den letzten Jahrzehnten ist die Bedeutung des Computers sowohl bei der Arbeit, als auch im Alltag deutlich gestiegen. Er vereinfacht und beschleunigt viele Prozesse und spielt inzwischen auch in der Pflege eine wichtige Rolle. So wie der Industrie Pc in der Autoproduktion kann auch im Krankenhaus moderne EDV-Technik eingesetzt werden, um die Arbeitsabläufe zu strukturieren und übersichtlicher zu gestalten. Mit Hilfe leistungsfähiger Computer mit riesigen Serverkapazitäten, Drahtlosnetzwerken und den entsprechenden Programmen wie zur Pflegedokumentation, die alle Informationen miteinander koppeln, steht der Digitalisierung und Vernetzung der Krankenhäuser nicht mehr im Wege.

Digitalisierung der Pflegedokumentation

Mit der schriftlichen Pflegedokumentation auf Papier gab es in der Pflege immer wieder Probleme. So belegten wissenschaftliche Studien, dass diese häufig unvollständig war, weil Pfleger das Datum oder ihre Unterschrift vergaßen. Zudem zeigte sich, dass die genauen Maßnahmen im Nachhinein nicht lückenlos nachvollzogen werden konnten, weil Angaben fehlten oder aus Zeitmangel erst später aus dem Gedächtnis eingetragen wurden. Des Weiteren gab es zu jedem Patienten nur eine Akte, die aber häufig an mehreren Orten zur Einsicht benötigt wurde. Daher kommt inzwischen auch in der Dokumentation der Pflege im Krankenhaus die EDV-Technik zum Einsatz. So war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Industrie diesem Thema annahm und Produkte zur digitalen Pflegedokumentation auf den Markt brachte. Die elektronische Pflegedokumentation von Standard Systeme, dessen Website Sie unter www.standardsysteme.de besuchen können, beruht auf der manuellen Pflegedokumentation und stellt somit für das Krankenhaus eine vereinfachte Anwendung und Einarbeitung dar.
Unabhängig von den verschiedenen Anbietern der digitalen Pflegedokumentation findet diese EDV Technik problemlos Einzug in fast allen deutschen Krankenhäusern.

Wie EDV Technik die Pflegedokumentation beeinflusst

Die Dokumentation der pflegerischen Maßnahmen in Form der Pflegedokumentation ist wichtig, damit eine konstante Pflege des Patienten gewährleistet werden kann, auch wenn sich ein neuer Pfleger dem Patienten annehmen muss. Zudem spielt die Pflegedokumentation in der Personalplanung und Abrechnung eine entscheidende Rolle, kann aber auch als Beweismittel in Gerichtsprozessen genutzt werden. Ohne eine ausführliche Pflegedokumentation wäre eine lückenlose und qualitativ hochwertige Pflege nicht zu gewährleisten. Alle pflegerischen Maßnahmen müssen im Krankenhaus mittels der Pflegedokumentation sorgfältig dokumentiert werden. Hierzu gehören vor allem:

  • die Pflegeanamnese (Feststellung der Pflegebedürfnisse)
  • die Pflegediagnose (Herausfinden des Pflegeproblems)
  • die Pflegeplanung (Planung der Ziele und Maßnahmen)
  • die Durchführung der Pflegemaßnahmen
  • die Pflegeevaluation (die abschließende Auswertung)

Die digitalen Pflegedokumentation bringt dabei viele Vorteile mit sich, hat jedoch auch Nachteile, die bei der Einführung der EDV-Technik bedacht werden müssen.

Vor- und Nachteile der EDV-Technik für die Pflegedokumentation

Die Einführung der EDV-Technik in der Pflegedokumentation bietet dem Krankenhaus viele Chancen. Das System erhöht die Vollständigkeit, Verständlichkeit und den Umfang der zu dokumentierenden Maßnahmen. Von den einheitlichen Standards profitiert auch der Patient, denn die Leistungen werden verbessert und die Qualität der Pflege steigt. Weitere Chancen und wie diese genutzt werden sollten finden Sie unter www.kohlhammer.de. Die moderne EDV-Technik bringt jedoch auch Nachteile mit sich. Wissenschaftliche Studien haben belegt, dass nach der Einführung des neuen Dokumentationssystems der Zeitaufwand für die Pflegedokumentation deutlich steigt, weil die Pfleger noch nicht mit dem neuen System vertraut sind. Nach einigen Monaten ändert sich dies allerdings und der Zeitaufwand ist im Vergleich zum papierbasierten Pflegedokumentation allerdings deutlich geringer. Die vorgegebenen Pflegepläne verleiten außerdem zu einer Übernahme von Pflegestandards auf den Patienten, ohne seine individuellen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Des Weiteren sind die Kosten und der Aufwand für die Umstellung auf die EDV-Technik hoch. Werden diese Probleme jedoch im Vorfeld beachtet und eingeplant, kann die EDV-Technik die Dokumentation in der Pflege verbessern.

Weitere interessante Themen: