Verwandte Artikel

Gebäudesystemtechnik: Ein Traum wird wahr

Stellen Sie sich vor, sie wachen morgens auf, die Rollläden gehen hoch, das Badezimmer ist vorgeheizt, der Kaffee fängt an zu kochen und die Brötchen im Ofen duften schon. Ein Traum oder ist es für sie nur überflüssige Technik? In der Gebäudesystemtechnik ist das das intelligente Haus, das mitdenkt. Die intelligente Gebäudesystemtechnik macht das Wohnen durch Automatisierung und Fernsteuerung der Elektroinstallationen komfortabel und einfacher. Zudem bringt die Gebäudesystemtechnik mehr Sicherheit und Energieeffizienz für ihr Heim.

Gebäudesystemtechnik intelligent nutzen

Intelligente Gebäudesystemtechnik (c) Luise / pixelio.de

Gebäudesystemtechnik mit vielen Funktionen

Wenn man die technischen Möglichkeiten von Autos oder Handys mit unserer Wohnung oder unserem Haus vergleicht, fällt auf, dass sich Handys und Autos immer weiterentwickeln und es scheint fast so, als würden wir auch da mehr Wert drauflegen und sind auch bereit mehr dafür zu zahlen. So wird viel über Ökostrom Fahrzeuge diskutiert, aber kann das unser Haus nicht auch? Die Lebensdauer von unserem Wohnraum ist deutlich höher und daher ist der Nachholbedarf in der Gebäudesystemtechnik groß. Vor allem zahlen sich die Ausgaben für intelligente Lösungen durch Energieeinsparungen und Komfort meist aus. Die moderne Gebäudesystemtechnik macht es möglich, dass Häuser und Wohnungen aus der Ferne gesteuert und kontrolliert werden können. Während des Urlaubs kann per Handy beispielsweise geguckt werden, ob Zuhause alles in Ordnung ist oder die Heizung kann schon auf dem Heimweg auf optimale Temperatur reguliert werden. Zum Einbruchschutz können Alarmsysteme verbaut werden und Anwesenheitssimulationen lassen das Haus auch im Urlaub bewohnt aussehen.

Gebäudesystemtechnik

Energie für die Gebäudesystemtechnik (c) Mensi / pixelio.de

Auch das morgendliche Aufstehen wird Ihnen durch intelligente Gebäudesystemtechnik sicher leichter fallen, wenn morgens der Geruch von Kaffee in der Luft liegt und es im Winter angenehm warm im Badezimmer ist. Das sogenannte intelligente Haus vernetzt alle im Haus oder der Wohnung benutzten Leuchten, Taster und Geräte miteinander. Die Gebäudesystemtechnik nutzt aber auch die Energie, die von der Natur zur Verfügung gestellt wird. Durch Umwandler wird aus Sonnen-, Wasser- und Windenergie Strom erzeugt. Dieser muss richtig geleitet werden, dann kann durch entsprechende Stromspeicher nahezu die gesamte Gebäudeautomation in Gang gesetzt und per Funksystem gesteuert werden. Zudem ist es möglich, mit Hilfe der Gebäudesystemtechnik, Energieverbrauchsdaten zu messen und sich diese anzeigen zu lassen. Die Gebäudesystemtechnik besitzt den Anspruch, sowohl durch Intelligenz und Effizienz, als auch durch ein flottes Design Hauseigentümer zu verwöhnen und ihnen das Leben leichter zu machen, um zugleich die Wohn- und Lebensqualität zu erhöhen. Hier können sie mehr über die Anwendung und Nutzung der Gebäudesystemtechnik erfahren.

Entscheidende Vorteile der Gebäudesystemtechnik

  • Ca. 30 % Energieeinsparung
  • Flexibel und zukunftsorientiert
  • Nutzungsänderungen einfach umsetzbar
  • Änderungen oder Erweiterungen ohne großen Aufwand
  • Messwerte werden gespeichert und sind einfach abzufragen
  • Wartungs- und Reparaturfreundlichkeit
  • Automatische Überwachung und Steuerung von Geräten
  • Sicherheit
  • Reduzierung des Elektrosmogs
  • Individuelle Wohngestaltung für Menschen mit Behinderung